Skip to main content

Chinesische Gemüsesuppe

Zutaten:
120 gramm Karottenstreifen
80 gramm Paprikaschote rot geschält
120 gramm Zuckerschoten
120 gramm Frühlingszwiebeln (zur not gehen auch Lauch, Porree)
4 Stück Knoblauchzehe
40 gramm Mu-Err Pilze
80 gramm Bambussprossen frisch (aus dem Glas ist hier nicht empfehlenswert, es schmeckt nicht so frisch)
Ingwer Menge je nach belieben
120 gramm Sojabohnensprossen frisch
120 gramm Reisnudeln (beliebige Sorte)
eine Chilischote frisch,
hier ist die Menge selbstverständlich nach Geschmack /ein wenig sollte aber in der Suppe sein, es gibt der Suppe einfach den besonderen Flair




Koriander Kraut frisch (getrockneter Koriander ist hier gar nicht zu empfehlen), auch hier nach Geschmack mit in die Suppe geben

1200 ml Gemüsebrühe
(hier wird empfohlen eine eigene Gemüsebrühe am Vortag zuzubereiten, weil der Geschmack einfach besser zur Suppe passt, aber zur Not ist natürlich die herkömmliche Instant Suppe auch in Ordnung)

Sesamkörner
Sojasauce

Zubereitung der chinesischen Gemüsesuppe

Mu- Err Pilze sollten in kaltem Wasser eingelegt werden. (Dies dient dazu, dass der Schmutz ein wenig aus den Pilzen geht.) Die Karotten schälen und in Streifen schneiden, hierbei möglichst gleichgroße Streifen, damit nicht die eine Hälfte sinnlos verkocht und die andere Hälfte noch mehr als bissfest ist. Die Frühlingszwiebeln werden natürlich gewaschen und das nicht mehr schöne weggeschnitten und in Ringe (relativ fein) schneiden, für diejenigen, die Lauch sehr gerne mögen, können die Ringe auch größer geschnitten sein. Die Knoblauchzehe halbieren, schälen und klein schneiden.

Chinesische Gemüsesuppe

Chinesische Gemüsesuppe ©iStockphoto/audriusmerfeldas

Die Reisnudeln kommen dann in kaltes Wasser geschüttet. Hier gilt die Kochzeit die auf der Packung steht. Die Mu- Err Pilze kommen dann aus dem Wasser, die Enden werden entfernt und alle in kleine schmale,gleichdicke Streifen geschnitten. Auch hier auf Gleichmäßigkeit achten. Die Zuckerschoten mundgerecht halbieren. Die Stängelansätze von den Zuckerschoten entfernen. Damit man nicht beim Essen später lästige Fäden zwischen den Zähnen hängen hat.

Die Paprikaschote halbieren, Kerngehäuse entfernen. Die Paprikaschoten so in den Backofen kurz schieben, dass die Haut sich anfängt langsam zu lösen oder Blasen entstehen. (Zur Not geht auch eine Pfanne oder die Grillstufe vom Backofen) Der Paprikaschote die Haut abziehen oder abschälen, je nachdem, was besser geht. (Grund für das Schälen: Die Schale kann nur schwerlich verdaut werden.)

Die vorbereiteten, klein geschnittenen Frühlingszwiebeln, Bambussprossen, die Karottenstreifen, den Knoblauch, etwas Chili, die Zuckerschoten, die klein geschnittenen Mu- Err Pilze, etwas Ingwer, die Sojasprossen, den nach belieben portionierten Koriander in die Gemüsesuppe geben und langsam auf kleiner Stufe aufkochen lassen. Nach belieben die Garzeit anpassen, je nachdem ob man das Gemüse bissfest oder locker mag und am krönenden Ende mit ein paar Tropen Sojasoße abschmecken. Die Reisnudeln und Paprikastückchen in die Suppe geben und mitgaren. Dann kann die Suppe bestreut bei Wunsch mit Sesamkörnern sofort serviert werden.

Variationen zur Chinesischen Gemüsesuppe:

Die Suppe können noch mit allerlei Fisch z.B: Scholle, Filets, Heilbutt vom Dorsch, oder Garnelen, ergänzt werden. Auch schmeckt gebratene Hähnchenbruststreifen vorzüglich dazu. Der oben genannte Fisch ist so ausgewählt, dass er bei normaler servier Temperatur gut noch durchziehen kann. Somit ist es auch möglich die Fischvarianten auf den Esstisch zu stellen und die Gäste können sich ihre Suppe nach belieben verfeinern. Falls dem einen oder anderen die Suppe zu scharf wird, ist es möglich die Suppe mit etwas Kokosmilch abzulöschen. Dadurch wird es noch exotischer.


Das könnte Sie auch interessieren: