Skip to main content

Unsere Reise nach Shanghai

Die Volksrepublik China, dieses gewaltige und mit insgesamt 1,2 Milliarden Menschen bevölkerungsreichste Land unseres Planeten, hat sich seit einigen Jahren zu einem echten Magneten für Touristen gemausert. Mit seiner weit in die Vergangenheit reichenden Geschichte, seinen wirklich einzigartigen Naturlandschaften und seinen grandiosen Städten ist dieses Land eine echte Schatzkammer.




Allgemeines/Geschichte

Wer in China Urlaub machen möchte, der sollte unbedingt einmal in die Hafenstadt Shanghai reisen. Diese gigantische Stadt ist neben Hongkong das wichtigste Wirtschaftszentrum der Volksrepublik China. Shanghai liegt direkt im Delta des gewaltigen Jangtse-Stromes am Huangpu-Fluss, der die Stadt in zwei Hälften (Puxi und Pudong) zerteilt. Die höchste Erhebung in Stadtnähe ist der She Shan mit gerade 100 m Höhe. In Shanghai leben, wenn man die Vororte mitrechnet, ca. 15,5 Millionen Menschen. Der Hafen von Shanghai gilt als der drittgrößte Containerhafen weltweit. Durch seine Lage ist die Stadt eines der wichtigsten Verkehrskreuze in ganz China. Vom Bahnhof der Stadt erreicht man fast alle Gebiete des Landes. Der Shanghai Pudong International Airport ist zudem einer der grössten Flughäfen der Volksrepublik und Anlaufpunkt der meisten Auslandsflüge.

Die klimatischen Verhältnisse in der Stadt sind mitunter schwierig. Im Sommer ist es schwül (bis zu 100% Luftfeuchtigkeit) und heiß, mit Temperaturen, die manchmal auf 40 Grad steigen können. Im Winter dagegen ist es kalt und feucht bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt.

Die Geschichte Shanghais reicht bis ins 4. Jahrtausend v. Chr. zurück, darauf deuten Ausgrabungen hin. Als Ort schriftlich erwähnt wurde die Stadt allerdings erst im Jahr 960 n. Chr. Bis ins 19. Jahrhundert hinein entwickelte sich Shanghai durch seine verkehrsgünstige Lage zum wichtigen Wirtschaftsstandort. In der Folgezeit wurde Shanghai durch Verträge von ausländischen Mächten wie Großbritannien, Frankreich, den USA und Japan beherrscht. Im frühen 20. Jahrhundert kam es zu verschiedenen Konflikten, in deren Verlauf die Stadt mehrfach besetzt und angegriffen wurde. Erst mit dem Einmarsch der Kommunisten am 27. Mai 1949 unter Führung Mao Zedongs ging die Stadt endgültig in chinesische Hand über. Leider verfolgte die Zentralregierung in Peking in den folgenden 30 Jahren eine Politik des Niedergangs. Erst seit den 80er Jahren boomt Shanghai erneut und ist heute in seiner Entwicklung weiter als jemals zuvor.

Shanghai

Shanghai ©iStockphoto/fazon1

Sehenswürdigkeiten

Wer in Shanghai nach sehenswerten Bauwerken Ausschau hält, wird schnell fündig werden. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen die siebenstöckige „Long-Hua-Pagode“ aus der Zeit der Song-Dynastie sowie das Long-Hua-Kloster mit seiner überlebensgroßen, 3 m hohen Buddha-Statue. Einen Besuch wert ist auch die Altstadt Shanghais. Bei einem Spaziergang durch ihre Gassen sieht man die typischen, zweistöckigen Holzhäuser. In diesem Viertel, das noch das Flair vergangener Zeiten verströmt, ist auch der im 16. Jahrhundert entworfene Yu-Garten, der als einer der berühmtesten Gärten ganz Chinas gilt. Die gewaltige, aus der Ming-Dynastie stammende Anlage umfasst 30 Hallen, unzählige Pavillons sowie mehrere, künstlich angelegte Teiche und Seen. Direkt vor dem Yu-Garten kann man einen lebendigen Basar erleben. Hier gibt es Restaurants und unzählige, kleine Läden, die Souvenirs wie z.B. Jadesteine in allen Varianten, typisch chinesische Puppen, Antiquitäten jeder Art, Kalligrafien und andere kleine Kunstwerke verkaufen.

Für Freunde moderner Baukunst bietet sich ein Besuch im Bezirk Pudong an. Hier steht das Shanghai World Financial Center, das mit einer Höhe von 492 m und insgesamt 101 Stockwerken das höchste Gebäude Chinas und nach dem Burj Dubai und dem Taipei 101 das dritthöchste Gebäude der Welt ist. Die direkt nebenan stehenden Jin Mao Tower (421 Meter) und Oriental Pearl Tower (468 Meter) sind aber nicht weniger beeindruckend. Alle Gebäude können besichtigt werden und bieten einen grandiosen Ausblick über die ganze Stadt.

Wenn man in Shanghai Urlaub macht, lohnt sich auch ein Einkausbummel in der Stadt. Dazu sollte man in die Nanjing-Dong-Straße gehen. Sie ist mit ihren unzähligen Restaurants, Boutiquen, Kinos, Hotels und vor allem ihren riesigen Kaufhäusern genau der richtige Ort für eine Shoppingtour. Oder man macht zuerst einen Abstecher zur beliebten Flusspromenade, dem sogenannten Bund, von der aus man (vor allem bei Dunkelheit) einen fantastischen Blick auf die Hochhaus-Skyline von Shanghai genießen kann. Von dort erreicht man dann sehr leicht auch die zweite große Einkaufsstraße, die Nanjing Lu. Hier finden sich übrigens auch die meisten Hotels, die Zimmer in jeder Kategorie anbieten.

Shanghai, diese geschichtsträchtige, pulsierende Weltmetropole ist also ein Muss für jeden China-Fan und alle, die gerne Städtereisen unternehmen. Wer einmal dort war, möchte auf jeden Fall wiederkommen.

Top Artikel in China Reiseberichte